Silberhorn

Am 1.8.2019 wird das Schweizer Trio Silberhorn bei uns spielen. Hier stellt sich die Gruppe vor. 







Alles begann an einem regnerischen Sonntagnachmittag im Jahre 2014 beim örgele, als Oli und Floo ihrem jungen Schwyzerögreliduo einen Namen geben wollten. 

Erst als Duo "Echo vom Eigergletscher" war schnell klar, dass der imposante Bergkamm, das Silberhorn im malerischen Berner Oberland das Vorbild für den Namen der Formation wird. Über die Jahre hinweg bauten  sie  sich ein Repertoire mit Zweistimmigen Berner- und Innerschwyzertänzen auf. 

Mit der Zeit fanden auch immer  mehr Stimmungslieder und Schlager den Weg in  das Liedersortiment. Floo, der zudem mit der Klarinette fleissig in der Jugendmusik Goldswil-Ringgenberg tätig war, fand seinen Gefallen immer mehr am Schwyzerörgeli und der Handorgel. 



Die Klarinette bleibt aber immer noch ein Bestandteil beim Üben, aber auch von Zeit zu Zeit auf der Bühne. Oli machte jeweils einen Zwischenhalt in Bönigen, am Ende des Brienzersees, wenn er auf dem Weg zum HD Marti-Odermatt im Kanton Nidwalden war. Auch er konnte mit der Handorgel, dem Schwyzerörgeli, oder früher als Solist mit der Blockflöte schon einige Erfolge erzielen. 

Als sich das HD Marti-Odermatt im vergangenen Jahr auflöste, packten die beiden die Chance mit ihrer bereits länger existierenden Formation etwas sehr grosses anzureissen. Im Herbst 2018 gesellte sich der dritte im Bunde dazu. Lars, ein waschechter Appenzeller und talentierter Pianist untermalt die inzwischen sehr vielseitige Musik der beiden Berner Oberländer mit einem lüpfigen Appenzeller Rhythmus. 


Bereits seit frühen Jahren begleitet Lars die Familienkapelle Gätzi mit Klavier und Kontrabass. Durch viele Auftritte und einige erfolgreich gelungene Wettbewerbe wurde die Bühne schon fast sein zweites Zuhause